Den Rucksack packen

Einen Rucksack zu packen ist nicht so leicht, wie es auf den ersten Blick aussieht. Es gibt aber einige Grundsätze beim Packen des Rucksacks, mit deren Hilfe man die Belastung für den Träger im Rahmen hält.

  • Packen Sie alle Dinge in den Rucksack, ausgenommen leichte, sperrige Gegenstände wie die Isomatte.
  • Platzieren Sie schwere Gegenstände näher am Rücken. Bei Wanderungen im Sommer bevorzugen es viele, dass sich die schweren Gegenstände hoch oben im Rucksack befinden.
  • Verstauen Sie den Schlafsack unten am Rucksack.
  • Legen Sie oft verwendete Dinge wie Regenkleidung, Wechselwäsche, Lebensmittel, Campingkocher u. Ä. leicht zugänglich in die obere Klappe oder die Seitentaschen.
  • Transportieren Sie Karte und Kompass oder GPS in einer Tasche oder Kartentasche.
  • Stecken Sie die Dinge in Plastikbeutel oder wasserdichte Beutel, damit sie bei regnerischer Witterung trocken bleiben. 
  • Sorgen Sie für eine gleichmäßige Verteilung des Gewichts zwischen beiden Seiten des Rucksacks.

Den Rucksack für eine Skitour packen

Wenn Sie mit einem Rucksack Ski laufen möchten, verstauen Sie schwere Gegenstände nahe am Rücken unten im Rucksack, um dessen Gewichtszentrum nach unten zu verlagern.