WICHTIGE INFORMATIONEN ZU EINER WINTERTOUR

Bevor Sie sich für eine Tour entscheiden, sollten Sie sich Zeit nehmen diese Informationen genau zu lesen.

Die passende Tour finden

Eine Gruppentour macht sehr viel Spaß. Haben Sie allerdings eine zu schwierige Tour gewählt, können die Skifreude und Erlebnissreichtum durch zu schwierige Abfahrten, schlechte Schneeverhältnisse und schlechtes Wetter sehr gedämpft werden. Es ist deshalb sehr wichtig, dass Sie den Schwierigkeitsgrad bei der Tourenauswahl nicht unterbewerten. 

Die DNT-Touren sind grundsätzlich nur für gute Skiläufer geeignet, die auch schwierigere Geländeverhältnisse meistern können und Erfahrung haben im Skilaufen mit Rucksack. Für die angegebenen Kilometer kann die Anzahl Stunden nicht veranschlagt werden; bestimmend sind Wind und Wetter und die Skitechnik der Teilnehmer. Seien Sie immer vorbereitet auf hartes Wetter und schwierige Schneeverhältnisse - ohne Loipe. Das Gelände ist immer ungespurt, es gibt aber eine Markierung (Kviste). Die Touren sind nicht für Anfänger geeignet.

Vorbereitung

Wer hat noch nicht erlebt, dass bei einer langen Tour die Kondition nicht ausreicht? Es ist sehr nützlich, früh genug mit einem Aufbautraining zu beginnen. Sich zu bewegen und den Fernsehstuhl gegen eine flotten Spaziergang einzutauschen, bringt mehr als man denkt und zusätzlich ein gutes Gefühl. Eine Samstagstour im Wald ist außerdem viel billiger als im Shoppingcenter und viel gesünder. Man muss keinen großen Aufwand betreiben, aber denken Sie daran dass eine Skitour mit Rucksack auf viel mehr Spaß macht, wenn Sie das Gefühl haben gut in Form zu sein. 

Kleidung und Ausrüstung

Für eine Tour im Winter ist die Ausrüstung sehr wichtig. Sie muss nicht neu sein, aber funktionell. Beachten Sie den Link zur Packliste. Bleiben Sie mehre Tage auf einer Hütte, ist nicht alles nötig, was in der Liste steht. Regenkleidung, bzw. wasserabweisende Kleidung und eine Schneeschaufel müssen auf allen Touren dabei sein. Ein Schlafsack bzw. Stoffschlafsack ist immer nötig; zur Sicherheit empfehlen wir einen Schlafsack. Ein Handtuch nicht vergessen. Packen Sie mit Sorgfalt und achten Sie auf das Gewicht, Sie müssen es tragen! Bei einer Tour von Hütte zu Hütte sollte ein „normaler“ Rucksack nicht mehr als 14 Kg wiegen. Außerdem empfehlen wir gute „Fjellski/Nordic Ski“ (50-58 mm breite Ski, mit ganzer Stahlkante, mit Rottefella-BC-Bindung  oder 3-Punkt-Telemarkbindung). Im Gebirge sind die Routen mit Kviste (Bambusstöcken) markiert, es gibt keine gespurten Loipen. Außerdem sollten Sie solide Skistöcke mit großem runden Skiteller benutzen. Randonee ski ist nicht zu empfehlen.

Der Tourenleiter

Der Tourenleiter hat solide Gebirgserfahrung und beim DNT die Ausbildung für Wintertouren, bzw. entsprechendes, absolviert. Die Tourenleiter sind keine professionellen Guides in dem Sinne, das sie von Beruf aus Guide sind. Die Tourenleiter sind ehrenamtlich unterwegs, haben Freude an der Natur und teilen ihre Erlebnisse gerne mit anderen. Die Touren werden auf Englische und Norwegische Sprache geführt.

Übernachtung / Mahlzeiten

Auf den bewirtschafteten Hütten sind die Betten reserviert, vorzugsweise in 4-6-Bett-Zimmern. Da die Hütten aber immer für alle zugänglich sind, kann es bei großer Belegung vorkommen, dass auch Gruppen ausnahmsweise einen größeren Raum, bzw. den Schlafsaal zugewiesen bekommen können. Das Duschen bezahlt man extra (meist Automat). Auf den Hütten zur Selbstbewirtschaftung können keine Betten reserviert werden. In Absprache mit anderen Gästen verteilt hier der Tourenleiter die Betten. Die Teilnehmer helfen beim Essen zubereiten, Ofen heizen, aufräumen und sauber machen. Die Hütten zur Selbstbewirtschaftung sind mit dem Symbol gekennzeichnet.

Die erste Mahlzeit ist am ersten Übernachtungsort das warme Abendessen, bzw. bei später Ankunft eine einfache Mahlzeit. Die Verpflegung besteht aus einem soliden Frühstück, einem Lunchpaket, Füllung für die Thermos (Kaffee, Tee oder warmer Saft) und abends ein warmes Abendessen: normalerweise 3 Gänge, anschließend Kaffe/Tee. Darüber hinausgehende Leistungen müssen vom Teilnehmer extra bezahlt werden. Startet die Reise morgens früh, ist es empfehlenswert ein Lunchpaket mitzunehmen, bzw. unterwegs etwas zu kaufen. Die letzte Mahlzeit ist das Frühstück und ein Lunchpaket und Thermosfüllung, soweit nichts anderes angegeben ist.

Sicherheit

Die Sicherheit bei Wintertouren basiert auf den Erfahrungen, die in den 9 Gebirgsregeln zusammengefasst sind. Auf Unfälle und Unglücke ist der Tourenleiter durch Erste-Hilfe-Kenntnisse vorbereitet. Der Teilnehmer sollte sich aber unbedingt der eigenen Verantwortung bewusst sein (eigener Link zu den Bedingungen). Selbst wenn die meisten Touren entlang der Markierung (Kviste) verlaufen, können Unfälle geschehen; es muss dann von der nächsten Stelle mit einer Telefonverbindung Hilfe geholt werden. Nach wie vor gibt es in Norwegen viele Stellen ohne Deckung für ein Mobiltelefon. Das bedeutet, dass es recht lange dauern kann, bis Hilfe zur Stelle ist.

Karte und Kompass

Für die meisten Touren wird eine Karte im Maßstab 1 : 50 000 empfohlen. Ist keinen neue Ausgabe verfügbar, ist eine Karte im Maßstab 1 : 100 000 vorzuziehen. Es sollte immer die neuste Ausgabe benutzt werden. Karten können in der Tourinformation gekauft werden. Der Gebrauch von Karte und Kompass kann unterwegs gut geübt werden.

Treffpunkt und Uhrzeit

Teilnehmer, die die Tour MIT Anreise ins Gebirge gebucht haben, finden die Informationen für den Treffpunkt und die Uhrzeit in der Reisebestätigung und auch auf: www.dntoslo.no . Wir machen besonders darauf aufmerksam, das sich die im Programm genannten Zeiten ändern können. Die RICHTIGE, maßgebliche Uhrzeit steht in ihrer Bestätigung. Gibt es später Änderungen, nachdem Sie die Bestätigung erhalten haben, bekommen Sie eine neue Bestätigung zugeschickt. 

Melden Sie sich bitte spätestens 20 Minuten vor Zug- bzw. Busabfahrt beim Tourenleiter, bevor Sie in den Zug/Bus einsteigen. Der Tourenleiter, den Sie an einer lila Jacke mit DNT-Logo erkennen, hat die Teilnehmerliste und die Tickets.

Abreise

Mit dem Zug: der Tourenleiter erwartet Sie in der großen Bahnhofshalle, Hauptbahnhof OSLO S, am Zugang zum Bahnsteig.
Mit dem Bus: Der Busbahnhof ist in Oslo, Schweigaardsstr. 8-10, der Bussteig wird auf einem Monitor angezeigt.

Preis/Leistungen

Die angegebenen Preise decken die Verpflegung, Übernachtung, Tourenleitung und evtl. An- und Abreise ins Gebirge (ab Oslo), bei entsprechender Buchung. Beachten Sie den Abschnitt: Übernachtung und Mahlzeiten.

Mitggliedschaft im DNT

Die Touren sind für die Mitglieder des DNT, bzw. angeschlossenen Organisationen. Wenn Sie noch nicht Mitglied sind, müssen Sie die Anmeldung im DNT mit Ihrer Tourbuchung vornehmen.

Anmeldung

Sie können sich über die Homepage des DNT online buchen. Für weitere Fragen steht unsere Tourinformationen zur Verfügung.

Hunde

Einige der DNT-Hütten sind für Hunde zugänglich. Trotzdem ist es nicht erlaubt einen Hund  auf eine geführt Gruppentour mitzunehmen.

Tourinformation

Die Angestellten beim DNT Oslo og Omegn haben viel Touren- und Gebirgserfahrung und helfen Ihnen gerne die für Sie passende Tour zu finden. Auch in der Toureninformation bekommen Sie Informationen zur Tour und zur Ausrüstung; dort können Sie auch Ausrüstung kaufen (keine Ski). E-mail: turinfo@dntoslo.no, per Telefon: 0047 22 82 28 22, per Fax: 0047 22 82 28 23. 

Fotografieren

Als Teilnehmer einer Gruppentour beim DNT kann man fotografiert werden, vom Tourenleiter oder von anderen Teilnehmern. Diese Fotos können vom DNT für seinen Publikationen und Internettseiten benutzt werden. Möchten Sie nicht fotografiert werden, müssen Sie den Tourenleiter informieren, am besten vor der Tour.